Kontakt
1000 Zeichen verbleibend


Telefon: +49 34491 5666-0


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Physikunterricht war für viele nicht das Lieblingsfach in der eigenen Schulzeit. Laut einer Umfrage ist Physik das unbeliebteste Schulfach. Die Schüler tun sich schwer mit Themen wie plastische und elastische Verformungen. Das Einwirken von Kräften sorgt für Umformungen und Verformungen. Umformen ist ein Fertigungsverfahren im Handwerk. Umformungen werden innerhalb der Oberfläche der Struktur oder der Form genutzt. Präzision und Genauigkeit ist bei dem Umformen im Fokus des Fertigungsverfahren. Als Grundlage muss der Unterschied zwischen Verformen und Umformen erkenntlich gemacht werden. Das gezielte Umformen ist der wesentliche Unterschied zum Verformen. Metalle werden bei Umformungen genutzt werden. Ein Grund für die Nutzung ist, dass Metalle keine Materialveränderungen beim Umformen erleiden.

Umformungen werden in drei Typen unterschieden: Kaltumformung, Halbwarmumformung und Warmumformung. Untersuchungsmerkmal ist hier die Temperatur, die für das Umformen benötigt wird. Die Kaltumformung wird genutzt, wenn die Festigkeit des Werkstoffes gesteigert werden soll. In der Praxis wird dieses Verfahren genutzt, wenn die Oberflächeneigenschaft periodisiert ist. Dagegen wird die Warmumformung genutzt, wenn ein hoher Umformungsgrad erreicht werden soll. Ein bekanntes Verfahren der Warmumformung ist das Schmieden und Warmwalzen. Wenn die Genauigkeit nicht gewährleistet wird, kann es bei Temperaturabweichungen zu Trennungsbrüchen kommen. Durch verschiedenste Kontrollmechanismen, werden die Temperaturen an die Metallarten und Nutzungsmöglichkeiten angepasst.

Die Durchführung von Umformungen wird an der Stärke der Spannungen gemessen. Man unterscheidet zwischen Druckumformungen, Zugumformungen, Biegeumformungen und Schubumformungen. Bei dem Umformen von Rohren werden die Verfahren an die Endprodukte angepasst. Durch ein Kaltpressverfahren können detaillierte und genaue Veränderungen an dem Rohr vorgenommen werden. Der Umformgrad bei dem Umformprozess wird an die Materialstärke des Rohres angepasst. Durch modernste Mechanismen sind bei SGS viele verschiedene Arten von Umformungen möglich. SGS ist Spezialist bei Rundumformungen und Kantumformungen von Rohren. Das Rohre umformen ist ein axiales Umformungsverfahren.

letzte Blogeinträge

Kontakt

Logo SGS

Spezialgeräte Schmölln
Ablängtechnik GmbH
Industriering 7
04626 Schmölln
+49 34491 5666-0
info@sgs-rohr.de