Drehen, Fräsen, Schleifen - Projekttag für Praktikanten

Schnuppertag im Unternehmen: Die IHK und die Firma Spezialgeräte Schmölln Ablängtechnik helfen jungen Schülern bei ihrer Orientierung auf dem Arbeitsmarkt.

 

Quelle: Christoph Dolata / Ostthüringer Zeitung

Schmölln. „Die Arbeit hier hat wirklich Spaß gemacht und der Tag hat mich auf jeden Fall in meinem Berufswunsch als Zerspanungsmechaniker bestärkt“, skizziert der erst 13-jährige Schüler Johannes Bretschneider sein geplantes zukünftiges Tätigkeitsfeld und schildert seine Eindrücke vom Projekttag bei der Firma Spezialgeräte Schmölln Ablängtechnik (SGS). Der Achtklässler der Regelschule Nöbdenitz besuchte am Donnerstag gemeinsam mit dem 14-jährigen Eric Koss vom Goethe-Gymnasium Gera sowie dem 15-jährigen Chris Rauschenbach vom Seckendorff-Gymnasium Meuselwitz einen Tag lang die Werkzeugmanufaktur des mittelständischen Familienunternehmens im Ortsteil Nitzschka.

Zitat:
„Wir sind uns unserer Verantwortung für den Nachwuchs aus der Region bewusst.“
Konstantin Kupka, Geschäftsführer SGS

Der Betrieb SGS zeichnet sich als Branchenführer im Bereich der Präzisions-Rohrbearbeitung aus und beliefert mit jährlich knapp 45 Millionen gefertigten Rohrabschnitten vorrangig große deutsche Automobilhersteller. Neben diesen zählen ebenfalls die Bauindustrie und Firmen aus dem Sektor der Luftfahrt zu den Hauptabnehmern. Die in Schmölln gefertigten Produkte finden dann im Anschluss in Motoren und Getrieben Verwendung. In enger Zusammenarbeit mit der IHK Ostthüringen gewährte das Unternehmen nun drei jungen Teilnehmern einen sehr praxisnahen Einblick in den Arbeitsalltag und den Herstellungsprozess bei der Spezialgeräte Schmölln Ablängtechnik. Unter dem Motto „College on Tour“ richtet die IHK seit mittlerweile über sechs Jahren derartige Projekttage aus. Während der Ferienzeit wird den Schülern dabei ein erster Kontakt mit potenziellen Ausbildungseinrichtungen aus der Region ermöglicht. Die Jugendlichen sollen sich nach eigenen Wünschen und Interessenslagen ausprobieren und Erfahrungen sammeln, welcher Berufszweig ihnen Spaß macht. IHK-Betreuer Heiko Miadowitz stand den Nachwuchs-Fachkräften dabei gemeinsam mit Christian Wank, Leiter Werkzeugbau der SGS, helfend zur Seite und begleitete deren Projekttag im Unternehmen. „Mittlerweile kommen die Firmen selbst auf uns zu. Wobei die Nachfrage der Ausbildungsbetriebe deutlich größer ist, als die Anzahl an Bewerbern“ verdeutlicht der IHK-Mitarbeiter. Über 70 verschiedene Betriebe stehen den Heranwachsenden insgesamt zur Auswahl. Die Palette reicht dabei vom Einzelhandel über das Hotelgewerbe bis hin zum Finanzsektor. Die Erfolgsquote der Praxistage klingt nach Aussage von Heiko Miadowitz vielversprechend. Immerhin knapp ein Drittel der Teilnehmer findet später auch in der ehemaligen Praktikumsstätte ein berufliches Zuhause. Die Schüler Eric, Chris und Johannes waren jedenfalls ganz angetan von den sich bietenden Möglichkeiten im Schmöllner Unternehmen – und auch Geschäftsführer Konstantin Kupka betont, dass „junge, motivierte Fachkräfte dringend benötigt werden“. Dafür ist man bereit neue Wege zu gehen und hat im Zuge dessen seine Zusammenarbeit mit Bildungsträgern und Fachverbänden intensiviert. Neben der dreijährigen Lehre zum Zerspanungsmechaniker haben Bewerber hier auch die Möglichkeit sich als Mechatroniker, Werkzeugmacher, Industriemechaniker, Maschinen- und Anlagenführer oder zur Fachkraft Metalltechnik ausbilden zu lassen. „Unser Ziel ist es, jungen Menschen eine berufliche Perspektive in der Region aufzuzeigen und ihnen einen zukunftsfähigen Arbeitsplatz zu ermöglichen“, unterstreicht Kupka. Vielleicht folgen in nicht allzu ferner Zukunft dann auch die drei Praktikanten dem guten Ruf des Unternehmens.

letzte Blogeinträge

12. Dezember 2018

Kontakt

Spezialgeräte Schmölln
Ablängtechnik GmbH
Industriering 7
04626 Schmölln
+49 34491 5666-0
info@sgs-rohr.de